BMSP Software- Büromanagement und Controlling im Ingenieurbüro / Architekturbüro / Planungsbüro BauSoftwareBlog
Checkliste BMSP Software - BüroSoftware und Controlling für Architekten / Ingenieure

Home


BMSP Software
|
Marktübersicht
BMSP Programme

|
Checklisten BMSP
Software Vergleich

|
Hintergrund
|
Anwenderberichte
BMSP-Programme

|
Knowhow:
Management und
Büroorganisation


Newsletter


Checkliste BMSP Software

BMSP-Checklisten / -Entscheidungshilfe bei Vergleich, Auswahl und Kauf von BMSP Software: Bürosoftware und Managementsoftware für Planungsbüros, Controlling Software für das Ingenieurbüro / Architekturbüro

BMSP Programme: Software für Officemanagement / Büroorganisation und Controlling / Zeiterfassung und Wirtschaftlichkeitskontrolle im Architekturbüro, Ingenieurbüro, Planungsbüro, für MAC und Windows. Büromanagement- und Controlling-Software speziell für Architekten und Ingenieure, Branchenlösungen für Controlling / Projektcontrolling und Büroorganisation für Architektur- und Ingenieurbüros.

Checkliste BMSP: Die wichtigsten Funktionen BMSP-Programme bieten eine Vielzahl von Funktionen, die sich bei Komplettsystemen zu recht umfassenden Unternehmenslösungen vereinen können. Da kommt es nicht erst bei der Anwendung auf Übersichtlichkeit an: Um schon bei der Auswahl einer Software den Überblick zu behalten, sollte klar definiert werden, welche Funktionen als 'Muss' unbedingt nötig sind, welche als 'Kann' gelten sollen - auch in Bezug auf spätere Erweiterungen des Funktionsumfangs.
 
Büromanagement
  • Adressverwaltung und Kontaktmanagement mit Unterstützung für Akquisition und Kundenpflege (Kundenmanagement; CRM)
  • Mitarbeiterstammdaten, Überstunden- und Urlaubsverwaltung, Arbeitszeitkonten
  • Auftragsverwaltung, Abrechnung und Mahnwesen
  • Projektverwaltung
  • Abwicklung des Schriftverkehrs
  • Posteingang / Postausgang
  • Planeingang / Planausgang / Planlauflisten
  • Personen-Termine und Aufgaben
Projekt- und Unternehmenscontrolling
  • Vorkalkulation, Budgetierung und Nachkalkulation der Projekte
  • Bildung von Kostenstellen, Kosten- und Leistungsrechnung, Ermittlung von Gemeinkostenfaktor und Selbstkostensätzen der Mitarbeiter
  • Erfassung der produktiven und unproduktiven Arbeitsstunden
  • Reise- und Nebenkostenerfassung
  • Bewertung der Leistungsstände, Kontrolle der Wirtschaftlichkeit mit Frühwarnfunktionen
  • Ermittlung abrechenbarer Leistungen
  • Forderungsmanagement und Liquiditätsplanung
  • Ressourcenplanung
  • Gewinn-/Verlustprognosen
  • Projekttagebuch, Protokollfunktionen
  • Projektauswertungen und -kennzahlen
  • Projektübergreifende Auswertungen und Bürokennzahlen, Auswertungen über Kundenstamm, Auftragsstruktur, Auslastung
  • PeP-7-Kennzahlen (zertifiziert)
Terminmanagement
  • Verwaltung von Personenterminen
  • offene Aufgaben
Dokumenten- und Informationsmanagement
  • Archivverwaltung Pläne / Dokumente
  • Bibliotheksmanagement
  • Prospektverwaltung
  • Fremddatenverwaltung
Honorarermittlung
  • Honorarermittlung für verschiedene Leistungsbilder nach Honorarordnungen (HOAI, RBBAU etc.)
  • Ermittlung anrechenbarer Baukosten
Eine breite Palette von BMSP-Programmen wird inzwischen angeboten. Da finden sich Lösungen für jede Bürogröße, für nahezu jedes Anforderungsprofil und für jeden Geldbeutel. Einige dieser Programme verfügen mittlerweile über einen beachtlichen Leistungsumfang. Als Käufer und Anwender darf man heute eine handfeste Unternehmenslösung erwarten, die nicht nur Controlling-Werkzeuge bietet, sondern eine Vielzahl von Funktionen zur Verbesserung von Workflow, Büroorganisation und Verwaltung bereitstellt.
 
Modulare Systeme erleichtern Einstieg und Anpassung
Nicht immer wird der gesamte Leistungsumfang eines Programms in einem Büro (sofort) benötigt oder gewünscht. Wichtig für Anwender und insbesondere für Einsteiger ist es deshalb, dass die Programme modular strukturiert sind. Dann besteht die Chance, den Funktionsumfang passgenau auf die Anforderungen des jeweiligen Büros zuzuschneiden. Die Vorteile: Das Programm wird nicht mit ungenutzten Funktionen überfrachtet, die den Anwendern den Zugang zum Wesentlichen verstellen und die Akzeptanz mindern. Außerdem wird der Geldbeutel geschont, weil nichts Unnötiges mitgekauft werden muss. Statt dessen können im Laufe der Zeit - je nach Kassenlage und Bedarf - weitere Module hinzugekauft und in Betrieb genommen werden.

Nach oben

Impressum

2004-2011 aec-office.de